Dienstag, 16. September 2014

Montag, 1. September 2014

Fotos vom dritten Nähworkshop für Jugendliche in den Sommerferien

Der dritte Nähworkshop für Jugendliche in den Sommerferien stand unter dem Motto: 
"Kissen oder Tasche"
Da es aber für meine "Wiederholungsnäherinnen" die Regel gibt, dass Sie auch ein anderes Nährpojekt nähen können, ist natürlich auch hier wieder ein bunter Mix aus tollen Sachen entstanden.

Bilder sagen mehr als Worte:


Ein Traum in Pink und Weiß:













diese beiden Tunikas aus sehr feinen, flutschigen Stoffen sind nur was für "Wiederholungsnäherinnen"
Fee und Helena haben sich wacker durchgekämpft...
Wunderbar sind auch die Spitzenverzierung am Halsausschnitt und die Paillettenstickerei am Ärmelsaum geworden. 
Letzteres ist sogar absolute Handarbeit.

"Finger-hut ab" 


Macht schon was her, 
diese Kollektion:
Bei den Collegetaschen mit der Klappe, muß man natürlich vorher genau überlegen, 
wie man das Muster einsetzt.
Gute Planung gehört auch zum Nähen.

und nochmal das Innenleben der Taschen



"All you need is love"

Sieht einfacher aus, als es ist.
Allein die Entscheidung für die richtige Buchstabengröße und die genaue Stoffkombination dieser Kissenbezüge hat uns einige Zeit gekostet.
Dann muß alles exakt vorbereitet und aufgenäht werden. Das dauert und erfordert Geduld.
Nadine hatte sie und die Kissen sind super geworden. 
Leider gibt es keine Fotos von der Rückseite der Kissen. 
Alle haben praktsche Hotelverschlüsse.
Schön kuschelig, ohne Drücken und Kneifen.





Wunderschön:




 Hier hat die Aufbewahrungstüte mal drei Muster.
Rabea und ich haben es gemeinsam ausgetüftelt und wir waren von uns sehr begeistert ;-)


--------im Nährausch------



Mias Lederimitatrucksack:

so ein Nähprojekt ist mit seinen vielen Details natürlich etwas aufwendiger. Aber Mia, als alter "Hobbyprofi" lässt sich davon nicht abschrecken...





 Und zum Schluß hat sich Fee noch schnell einen schmalen, elastischen Rock genäht

Dieser Kurs bestand sogar zu 50 Prozent aus Mädchen, die schon mehrfach bei mir genäht haben. Das freut mich und macht mich ein bißchen stolz!
Und nicht nur die jungen 
Damen lernen etwas von mir. 
Nein, auch ich lerne manchmal sogar noch etwas von ihnen und staune über die sehr unkonventionellen, praktikabelen Lösungen und Ideen der jungen Nachwuchstalente.


Und schon beim Rausgehen am lezten Tag hatten die Hobbyschneiderinnen wieder neue Ideen für den nächsten Nähworkshop.
Ich bin mir also sicher, daß ich die eine oder andere in den Herbstferien wiedersehe ;-)

Ich freu mich schon
bis dann
Regine Henrichs

Und weiter gehts----Fotos vom 2. Sommerferienworkshop

Bilderbogen aus dem zweiten Nähworkshop in den Sommerferien:


Da macht Nähen Spaß:
die gemültiche, kreative Athmosphäre 
im Atelier unterm Dach des Alten Bahnhofs!




Und auch Cordula hatte wieder ihre unverwüstliche, alte Phönix Nähmaschine mitgebracht:
Sie und ihre Maschine haben alles super genäht!




 exakter kann man nicht nähen...."Finger-hut ab"







Stifterollen: schön, praktisch......


.....und vielseitig



und noch mehr davon







Die beliebten Utensilos:
An diesen schönen textilen Körbchen kann man einfach wunderbar die ersten, grundsätzlichen Nähtechniken lernen, die einem später immer wieder begegnen werden









Innen wie außen schön; natürlich kann man die Körbchen wenden ;-)




Und auch noch schnell zwischendurch einen Loop:






Tolle Kollektion:



Was man aus  zwei halben Metern Stoff doch so alles machen kann, 
wenn man sich einmal warm genäht hat



diese Hängetüten aus Stoff sind wunderbar geeignet für Scheren, Haarbürsten oder Kochuntensilien!


 Das Nadelkissen ist nicht nur schön, 
sonder auch sehr praktisch! 
Es gibt nichts Schlimmeres beim Nähen, als  immer umständlich Stecknadeln aus einer winzigkleinen Dose zu fummeln.

 Und zum Schluß noch schnell ein Kuschelkissen

 Tolle Mädels, tolle Sachen!

Ich bin wieder einmal sehr froh, daß ich im ganzen Trubel zum Schluß noch die Zeit gefunden habe, Fotos zu machen.
Es wäre sehr schade, wenn man die vielen, tollen Sachen, die die jungen Hobbyschneiderinnen genäht haben, nicht zeigen könnte!


Ps: normalerweise liegt der Altersdurchschnitt meiner Nähworkshops in den Ferien zwischen 10 und 12 Jahren.
Diesmal gings von 8-16 Jahren.
Hat trotz des großen Altersunterschiedes supergut geklappt! 
Mein Kompliment an alle Mädels!

Und für die 16jährige Hannah war der workshop nochmal eine gute Gelegenheit, ihre Nähkenntnisse zu vertiefen, bevor Sie die schulische Laufbahn zum Fachabitur als "bekleidungstechnische Assistentin" beginnt.
 Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, ihr gaanz vieeeele Tips mit auf den beruflichen Weg zu geben!!
 

Ich freu mich schon,
 wenn ich meine jungen Hobbyschneiderinnen demnächst vielleicht 
in den Herbstferien wiedersehe 

Bis dann
Liebe Grüße
und 
"keep on sewing"
Regine Henrichs



Bilderbogen von vieeeelen schönen Sachen aus dem ersten Sommerferienworkshop


Und hier sind die Fotos von den
tollen Sachen, 
die im 1.Sommerferienworkshop für Jugendliche enstanden sind:

TASCHENVIELFALT:






Und dann noch schnell einen Loop zaubern


Frisch und fruchtig:
der Tellerrock mit Hüftpasse und vielen kleinen Details





Tolle Neuentwicklung von Anna:
die Kleintierhängematte!
"Finger-Hut ab"

Hier sind es für die Fotos nur Plüschtiere,
ABER in Annas Meerschweinchenunterkunft werden diese gemütlichen, selbst genähten Schaukeln eifrig von ihren Meerschweinchen benutzt :-)

Ich bin immer wieder begeistert von der Kreativität meiner Hobbyschneiderinnen!!!






klappt auch mit (Plüsch)Kaninchen ;-)




Kollektionspremiere:


Wunderschöne Sachen sind entstanden!
Es hat wieder einmal sehr viel Spaß gemacht.
Meine jungen Hobbyschneiderinnen überraschen mich immer wieder mit ihren vielen Einfällen und neuen Ideen!
Bis zu den Herbstferien!
Ich freu mich schon
Regine Henrichs